Albino-Känguru in Wildpark ist nicht Mila aus Siegelbach. „Sollte jemand das Tier sehen, wäre es hilfreich, wenn uns der Fundort mitgeteilt wird und bis zu unserem Eintreffen das Känguru in Sichtweite gehalten wird. Das seit 19. Eine Frau meldete am 26. Das kleine Albino-Känguru aus dem Siegelbacher Zoo wird weiterhin vermisst. Die Polizei schließt die Ermittlungsakte zu dem vermissten Känguru-Baby Mila. Mehr als ein Dutzend Hinweise gingen bei der Polizei ein. Das Baby lässt die Zitze rund 70 Tage lang nicht los. Känguru "Mila" bleibt verschwunden - Belohnung auf 10.000 Euro erhöht. Das gesamte Zoo-Team hofft, dass Mila wieder gefunden wird und wohlauf ist. Seit einer Woche ist der vier Monate alte Nachwuchs verschwunden - inzwischen wurde die Belohnung für Hinweise zum Verbleib erhöht. August wurde es laut einer Mitteilung der Stadt zuletzt im Gehege gesehen. August, Mila zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr zwischen Landstuhl und Kindsbach gesehen zu haben. Teilen; Teilen ; Mailen; Etwa vier Wochen nach dem Verschwinden des Albino-Kängurus "Mila" aus dem Zoo in Kaiserslautern ist die Belohnung für Hinweise zum Verbleib des Tieres auf 10.000 Euro erhöht worden. Am folgenden Morgen hatten zwei Mitarbeiter des Zoos entlang der Kaiserstraße und der Eisenbahnlinie in Höhe des Silbersees den Wald durchkämmt – leider ohne Erfolg. Foto: Laut „Bild“ sei das Gehege eigentlich sicher, komplett umzäunt und elektrisch gesichert. +++Das Albino-Känguru-Baby aus dem Siegelbacher Zoo wird vermisst+++ „Unser kleiner Star ist seit gestern spurlos verschwunden“, berichtet Zoo-Direktor Matthias Schmitt niedergeschlagen. September 2020, 09:08 Uhr. Polizei Westpfalz - Mittwoch der 7. Der Zoo Kaiserslautern ist in größter Sorge, denn das kleine Känguru-Baby Mila ist seit Kurzem spurlos verschwunden. Känguru-Kinder verbringen über ein halbes Jahr in der Nähe und Sicherheit ihrer Mutter, erst dann werden sie zu groß für den Beutel. Oktober 2020 - 11:14 Uhr . KAISERSLAUTERN - Die Polizei schließt die Ermittlungsakte zu dem vermissten Känguru-Baby Mila. Trotz zahlreicher Hinweise fehlt jede Spur von Mila Ist das Baby im Beutel seiner Mama angekommen, dann sucht es sich dort eine Zitze. Das seit 19. Kein Hinweis führt zu Mila August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Tier ist bis heute nicht gefunden. Die Polizei schließt die Ermittlungsakte zu dem vermissten Känguru-Baby Mila. Zur Belohnung ausgesetzt. Mehr als ein Dutzend Hinweise gingen bei der Polizei ein. Dass ein tierischer Räuber das Känguru geschnappt haben könnte, dazu gibt es nach Einschätzung des Direktors schlicht wenige Hinweise. Foto: dpa/Zoo Kaiserslautern Känguru-Mutter Monja mit Tochter Mila. Wo ist das Albino-Känguru-Kind “Mila”? Dass ein tierischer Räuber das Känguru geschnappt haben könnte, dazu gibt es nach Einschätzung des Direktors schlicht wenige Hinweise. Auch sei das Känguru-Gehänge komplett umzäunt und elektronisch gesichert, was anderen Tieren den Zugang fast unmöglich macht. Do., 17. Am 20. Donnerstag, 17. Dann hätten wir vielleicht eine Chance, es tatsächlich einzufangen“, so Schmitt. Bis Mittwoch war Mila der Besucher-Liebling im Kaiserslauterner Zoo. Das seit 19. Seit einigen Tagen wird das Albino-Känguru-Baby "Mila" aus einem Zoo in Kaiserslautern vermisst. August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Tier ist bis heute nicht gefunden. "Das Fehlen von Mila kann auf die Zeit von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr eingegrenzt werden. Foto: Stadtverwaltung Kaiserslautern) Die Beamten ermittelten wegen des Verdachts des Diebstahls. Denn von nun an muss es kräftig Milch trinken, damit es weiter wachsen kann. Es trinkt und trinkt und trinkt. Rund einen Monat nach dem Verschwinden eines weißen Kängurus aus dem Zoo in Kaiserslautern ist die Belohnung für Hinweise zum Verbleib des Jungtiers auf 10.000 Euro erhöht worden. Das Albino-Känguru wurde das letzte Mal am Mittwochmorgen (19.08.) Füchse oder ähnliches hätten keine Chance, zu den Kängurus zu gelangen. In dieser Zeit ist kein Fuchs oder anderes Raubtier zum Jagen unterwegs. Für die pfälzische Stadt war das sechs Monate alte Albino-Känguru namens Mila eine Attraktion. Weder Blut noch Fellspuren seien gefunden worden. Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise nimmt das ermittelnde Polizeipräsidium Westpfalz unter Telefon 0631/3692250 gerne entgegen. Deshalb die Vermutung des Diebstahls. In Kaiserslautern ist ein junges Känguru verschwunden. Känguru-Baby Mila bleibt verschwunden. Die Polizei bittet um Hinweise. August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Tier ist bis heute nicht gefunden. Eine Zeugin hatte vor wenigen Tagen angegeben, “Mila” gesichtet zu haben - die Umgebung wurde erfolglos abgesucht. Rund einen Monat nach dem Verschwinden eines weißen Kängurus aus dem Zoo in Kaiserslautern ist die Belohnung für Hinweise zum Verbleib des Jungtiers auf 10 000 Euro erhöht worden. Ein Ehepaar hat nun eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. Quelle Text/Bild: Das kleine Baby war eine große Attraktion im Lauterer Zoo. Nachdem das Tier aus dem Zoo in Kaiserslautern verschwunden ist, wurde die Belohnung für Hinweise zum Verbleib von “Mila” auf 5800 Euro erhöht. Gegen 10 Uhr hatte sich das kleine weiße Känguru-Baby Mila noch einer Besucherin und ihrer Enkelin gezeigt und aus dem Beutel seiner Mama Monja geschaut. Känguru-Baby Mila fühlt sich im Zoo und besonders im Beutel seiner Mama Monja sehr wohl und ist seit 20.08.2020 spurlos verschwunden. Alle wurden überprüft, doch eine heiße Spur fand sich nicht darunter. Weiterhin fehlt jede Spur von dem süßen Albino-Känguru Mila aus dem Siegelbacher Zoo, das bereits seit vergangenen Mittwoch verschwunden ist. Der Zoo Kaiserslautern ist in größter Sorge, denn das kleine Känguru-Baby Mila ist seit Kurzem spurlos verschwunden. Kaiserslautern (ots) - Die Polizei schließt die Ermittlungsakte zu dem vermissten Känguru-Baby Mila. Das Albino-Känguru-Baby aus dem Siegelbacher Zoo wird vermisst „Unser kleiner Star ist seit gestern spurlos verschwunden“, berichtet Zoo-Direktor Matthias Schmitt niedergeschlagen. Mila, das Albino-Känguru-Baby aus dem Kaiserslauterer Zoo, ist spurlos verschwunden. dpa lrs. Die Beamten ermittelten wegen des Verdachts des Diebstahls. Dass ein tierischer Räuber das Känguru geschnappt haben könnte, dazu gibt es nach Einschätzung des Direktors schlicht wenige Hinweise. Doch gegen Abend fehlt von dem kleinen Albino Känguru … Känguru-Baby Mila: Ermittlungen abgeschlossen. Ein Ehepaar hat nun einen Finderlohn von 1.000 Euro ausgesetzt. Noch am Mittwoch gegen 10 Uhr freuen sich eine Besucherin und ihre Enkelin über den entzückenden Anblick von Mila. Gegen 10 Uhr hatte sich das kleine weiße Känguru-Baby Mila noch einer Besucherin und ihrer Enkelin gezeigt und aus dem Beutel seiner Mama Monja geschaut. Die Beamten ermittelten wegen des Verdachts des Diebstahls. Alle wurden überprüft, doch eine heiße Spur fand sich nicht darunter. Foto: Christian Hamm. Schon seit zwei Wochen fehlt von dem kleinen Albino-Känguru Mila jede Spur, am Morgen des 19. August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Tier ist bis heute nicht gefunden. Videoüberwachung gibt es allerdings nicht. Mila ist spurlos verschwunden", erklärte Schmitt. Ein Waschbär hat es sich in einem Schaufenster eines Modegeschäfts in Heidelberg zwischen den Kleidern gemütlich gemacht. Känguru-Baby bleibt verschwunden: Wer Mila findet, bekommt 1000 Euro Belohnung. August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Tier ist bis heute nicht gefunden. Einen Angriff anderer Tiere wie Füchse hält der Direktor für unwahrscheinlich, weil die Suchhunde eine Blutspur gefunden hätten. Seit vergangenem Mittwoch fehlt von dem Albino-Känguru-Baby Mila aus dem Zoo in Kaiserslautern jede Spur. Das seit 19. im Gehege gesehen. Albino-Känguru „Mila“ mit seiner Mama. Drei weiße Kängurus. Zoo-Direktor Schmitt gibt die Hoffnung nicht auf, dass Mila doch noch gefunden wird. Einige Besucher meinten, in einem der Kängurus das Baby Mila aus dem Zoo Siegelbach zu erkennen. Der Wildpark Potzberg bekam sieben neue, sogenannte "Bennett"-Kängurus. Der Zoo befürchtet, dass das Tier gestohlen wurde - und hat Anzeige erstattet. Das seit 19. September 2020 - 06:48 Uhr . Zumindest vorerst hat die Polizei die Ermittlungen im "Fall Mila" abgeschlossen: Das seit Mitte August 2020 aus dem Kaiserslauterer Zoo vermisste Känguru-Baby ist bis heute nicht gefunden worden, so die Beamtinnen und Beamten. Zudem hat die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern das Verfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eingestellt. Bild: Känguru-Baby Mila fühlt sich im Zoo und besonders im Beutel seiner Mama Monja sehr wohl und ist seit gestern spurlos verschwunden. Laut RPR1.Informationen sind drei der sieben Neuzugänge weiße Kängurus. Känguru-Baby Mila bleibt verschwunden: 1.000€ Belohnung! Eine Familie aus Landstuhl bezahlt für Hinweise jetzt eine stattliche Belohnung. Hier war das Albino-Känguru Mila mit seiner Mutter Monja noch vereint.