Abs. v. 13.5.2011 I 850, 2094; Zuletzt geändert durch Art. I S. 2075 Geltung ab 01.01.2007; FNA: 860-8 Sozialgesetzbuch 42 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 171 Vorschriften zitiert. I S. 1163) Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis. Mail bei Änderungen . Februar 2009 (GVBl. SGB VIII - Kinder- und Jugendhilfe, 3. Juni 1990, BGBl. § 48a SGB VIII Sonstige betreute Wohnform Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, gelten die §§ 45 bis 48 entsprechend. Auf § 48a SGB VIII verweisen folgende Vorschriften: Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfegesetz - (SGB VIII) Allgemeine Vorschriften § 2 (Aufgaben der Jugendhilfe) Schutz von Sozialdaten § 62 (Datenerhebung) Zuständigkeit, Kostenerstattung Sachliche Zuständigkeit § 85 (Sachliche Zuständigkeit) Örtliche Zuständigkeit SGB VIII-ÄndG v. 16.2.1993 (BGBl. Dies gilt auch dann, wenn in solchen Einrichtungen Kinder und Jugendliche im Rahmen einer Leistung nach dem SGB VIII betreut werden, die von einem Träger der öffentl. § 48 SGB VIII, Tätigkeitsuntersagung § 48a SGB VIII, Sonstige betreute Wohnform § 49 SGB VIII, Landesrechtsvorbehalt § 50 SGB VIII, Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten § 51 SGB VIII, Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind § 52 SGB VIII, Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz 3 Abs. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. S. 291, 292), das Land. 1 Satz 2 IfSG § 28 Weitergehender eingeschränkter Zutritt einrich-tungsfremder Personen. I S. 2022; zuletzt geändert durch Artikel 3 G. v. 09.10.2020 BGBl. Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe Bundesrecht § 1 SGB VIII, Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe § 2 SGB VIII, Aufgaben der Juge (2) Ist die sonstige Wohnform organisatorisch mit einer Einrichtung verbunden, so gilt sie als Teil der Einrichtung. I S. 2022; zuletzt geändert durch Artikel 3 G. v. 09.10.2020 BGBl. Systematik der Vorschriften im SGB VIII ... 3. Antrag auf Erlaubnis zum Betrieb einer Einrichtung oder sonstigen betreuten Wohnform nach §§ 45 bis 48a Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Ich / Wir beantrage(n) hiermit die Erlaubnis nach §§ 45 bis 48a SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) für den Betrieb der im Folgenden genannten Einrichtung. Der Geltungsbereich des SGB VIII ist auf das Gebiet von Deutschland begrenzt. Allgemeine Geschäftsbedingungen - Auslegung - pauschalierte ... Anspruch auf Aufnahme auf eine Liste von Pflegeelternbewerbern, Offenbar unrichtiger Urteilstenor; Fehlende Kostenentscheidung; Berichtigung, Mindestvoraussetzungen für den Betrieb einer Jugendhilfeeinrichtung. Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 45 . Betrieb sonstiger Einrichtungen nach den §§ 45 und 48a SGB VIII Erster Unterabschnitt Grundlegende Regelungen § 22 Mindestabstand § 23 Ganztägige Betreuung Zweiter Unterabschnitt Regelbetrieb mit primärem Infektionsschutz § 24 Betrieb von Einrichtungen nach § 1 Abs. würde den Charakter des § 48a SGB VIII als Auffangnorm, insbesondere aber auch das angestrebte Ziel der Gesamtzuständigkeit unter dem Dach des SGB VIII konterkarieren. SGB 8. Juni 1990, BGBl. Durch das 1. Juni 1990, BGBl. Es besteht die Befürchtung, dass dies zu Lasten von ehrenamtlichen Strukturen gehen würde. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Das Masernschutzgesetz tritt zum 01.03.2020 in Kraft; die neuen Regelungen betreffen auch die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen! Pflegeperson; Pflegefamilie; Pflegekind; Vollzeitpflegeperson; Vollzeitpflege; ... Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten): (Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe), Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, Die neuesten Entscheidungen zur COVID-19-Pandemie, OVG Rheinland-Pfalz, 13.11.2015 - 7 A 10094/15, LSG Nordrhein-Westfalen, 17.05.2017 - L 10 U 762/15, Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfegesetz - (SGB VIII), Drittes Kapitel - Andere Aufgaben der Jugendhilfe (§§, Zweiter Abschnitt - Schutz von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege und in Einrichtungen (§§. Vierter Abschnitt. Auf § 46 SGB VIII verweisen folgende Vorschriften: Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfegesetz - (SGB VIII) Allgemeine Vorschriften § 2 (Aufgaben der Jugendhilfe) Andere Aufgaben der Jugendhilfe Schutz von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege und in Einrichtungen § 48a (Sonstige betreute Wohnform) Schutz von Sozialdaten I S. 1163) § 48 SGB III Berufsorientierungsmaßnahmen (1) Die Agentur für Arbeit kann Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen durch vertiefte Berufsorientierung und Berufswahlvorbereitung fördern (Berufsorientierungsmaßnahmen), wenn sich Dritte mit mindestens 50 Prozent an … Use MyLegislature to follow bills, hearings, and legislators that interest you. The bonds under SGB Scheme may be held by a person resident in India, being an individual, in his capacity as an individual, or on behalf of minor child, or jointly with any other individual. § 48a - Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) neugefasst durch B. v. 11.09.2012 BGBl. § 48a SGB VIII – Für den Betrieb einer sonstigen Wohnform, in der Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, gelten die §§ 45 bis 48 entsprechend. Außerdem sind die Maßnahmen § 31 und 35a auch als Gruppenangebot möglich, wenn sie als mindestens „gleich geeignet“ eingeschätzt werden. Hingegen sollten Einrichtungen der Jugendarbeit wie bisher nicht von der Heimaufsicht erfasst werden. Grundlegende Regelungen. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. (2) Ist die … § 48a SGB VIII Sonstige betreute Wohnform § 85 Abs. I S. 1163) Zweites Kapitel: Leistungen der Jugendhilfe Drucken . Stand: Neugefasst durch Bek. Besondere Empfehlungen für Einrichtungen, in denen Minderjährige nach dem SGB VIII oder dem BSHG aufgenommen werden. 3 Abs. Stand: Neugefasst durch Bek. I S. 2022; zuletzt geändert durch Artikel 3 G. v. 09.10.2020 BGBl. Die Rahmen-Hygienepläne für Kindertageseinrichtungen können hierzu auch für Einrichtungen nach § 45 Abs. Das Niedersächsische Landesjugendamt stellt Ihnen anbei Basisinformationen für Einrichtungen nach § 45 Abs. in §§ 45 bis 47, 48a SGB VIII geregelt. Antrag auf Erlaubnis zum Betrieb einer Einrichtung oder sonstigen betreuten Wohnform nach §§ 45 bis 48a SGB VIII (DOC / 103 KB) Meldebogen besondere Vorkommnisse (Stand 9-2019) Leitfaden zur Meldung besonderer Vorkommnisse nach § 47 SGB VIII (Stand 7-2019) 12/2866 S. 18). Stand: Neugefasst durch Bek. I S. 239) wurde dies mit Wirkung zum 1.4.1993 in § 48a neu niedergelegt, um im Wege der systematischen Stellung zu verdeutlichen, dass für sonstige betreute Wohnformen auch die §§ 46 bis 48 gelten (BT-Drs. besonderen Vorkom m-nissen . Stand: Neugefasst durch Bek. rvRecht® - Rechtsportal der Deutschen Rentenversicherung. 1 SGB VIII zum Umgang mit dem neuartigen Coronavirus zur Verfügung. 1 und § 48a Abs. 1.1.1 Jedes Heim hat eine Konzeption zu erstellen und weiterzuentwickeln, in der insbesondere die Erziehungsziele, die Aufnahmekriterien und das Betreuungsangebot beschrieben werden. Jugendlichen in Einrichtungen (§§ 45 bis 48a SGB VIII). Jugendlichen beeinträchtigen können . Drawdown Group Codes Funding Source Codes Entitywide Project Codes Summary VEZ** VF0** VF1** VF2** VF3** VF4** VF5** VF6** VF7** VF8** VF9** VFA** VFB** VFC** VFD** § 48a SGB VIII – Sonstige betreute Wohnform (1) Für den Betrieb einer sonstigen Wohnform, in der Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, gelten die §§ 45 bis 48 entsprechend. § 48a SGB VIII, Sonstige betreute Wohnform Wolters Kluwer Deutschland GmbH - Online-Datenbanken und Software aktueller Rechts- und Wirtschaftsinformationen: Urteile, Gesetze, Fachpresseauswertung, Competitive Intelligence, Wissensmanagement für Städte und Gemeinden, Sozialversicherungsträger, Behörden und Universitäten. 27 Entscheidungen zu § 48a SGB VIII in unserer Datenbank: Jugendhilferecht; Begriff der Einrichtung. 2 SGB VIII Sachliche Zuständigkeit § 87a Abs. (1) Für den Betrieb einer sonstigen Wohnform, in der Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, gelten die §§ 45 bis 48 entsprechend. Trägern der freien Jugendhilfe (§ 43 – 48a SGB VIII SGB VIII). Systematik der Vorschriften im SGB VIII ... 3. 2 SGB VIII Sachliche Zuständigkeit § 87a Abs. MyLegislature. Stand: Neugefasst durch Bek. Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Beschluss Empfehlungen 45-48a SGBVIII.pdf „Empfehlungen zur Wahrnehmung der Aufgaben ... und Jugendlichen in den Einrichtungen (§§ 45 bis 48a SGB VIII) in Mecklenburg-Vorpommern“ beschlossen durch ... 5 2. SGB VIII - Änderungen überwachen. Auflage 2017: Recht, G.: 9781974550005: Books - Amazon.ca BeckOGK | SGB VIII § 48a … BeckOK Sozialrecht, 52. § 45 i. V. m. § 48a SGB VIII (Stand: 28.03.2012) - Download Brauchen Sie einen Rat? Merkblatt über die Voraussetzungen zur Erteilung einer Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung oder sonstigen betreuten Wohnform für Kinder und Jugendliche mit Behinderung gem. v. 11.9.2012 I 2022; Zuletzt geändert durch Art. §§ 45 und 48a SGB VIII §27 Betreuung im Zeitraum einer angeordneten Schutzmaßnahme nach § 28 Abs. v. 11.9.2012 I 2022; Zuletzt geändert durch Art. Sie sind hier: Start > Inhaltsverzeichnis SGB VIII > § 48a. Auflage 2019: Recht, G.: 9781798645710: Books - Amazon.ca 5 SGB VIII die Tätig-keitsuntersagung in §§ 48, 48a SGB VIII geregelt. Suche. 1 und § 48a Abs. September 2010 (GVBl. 2 SGB VIII. § 48a SGB 8 - Sonstige betreute Wohnform. (2) Ist die sonstige Wohnform organisatorisch mit einer Einrichtung verbunden, so gilt sie als Teil der Einrichtung. ÿû @K€ p cd ï®®Ð% € Cœ >~òšÃð Áðø ÎÁÍ•Ÿ> Løœ yÍA ø¥*ŠJ]x!/{Ö Ê' ø€ |?® í² Éåß. keitsuntersagung in §§ 48, 48a SGB VIII geregelt. Juni 1990, BGBl. 1 SGB VIII eine Orientierung bieten. Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 45 Ausfertigungsdatum: 26.06.1990. 09.10.2020. v. 13.5.2011 I 850, 2094; Zuletzt geändert durch Art. Sozialgesetzbuch (SGB VIII): Kinder- und Jugendhilfe: Verlag, groelsv, M.G.J.V, Redaktion: 9781511791793: Books - Amazon.ca Sovereign Gold Bond Scheme (SGB) 2020-21- Series VII, VIII, IX, X, XI, XII. Juni 1990, BGBl. 1 SGB VIII1 die Verpflichtung innerbetriebliche Verfahrensweisen festzulegen und Hygienepläne zu erstellen. § 48a SGB 8; Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Junge Volljährige erhalten keine ganzheitliche sozialpädagogische Unterstützung, sondern nur Unterstützung … E… Erbs/Kohlhaas, Strafrecht… Kommentar zum Sozialrecht… Kunkel, SGB VIII, 7. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in SGB VIII selbst , Ermächtigungsgrundlagen , anderen geltenden Titeln , Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln . Schulbetrieb Erster Unterabschnitt. Hinweise für die Erteilung der Betriebserlaubnis von Einrichtungen und sonstigen betreuten Wohnformen nach §§ 45 ff SGB VIII - Stand 03.07.2019 - Download Merkblatt über die Voraussetzungen zur Erteilung einer Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung oder sonstigen betreuten Wohnform gem. (1) Für den Betrieb einer sonstigen Wohnform, in der Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, gelten die §§ 45 bis 48 entsprechend. 2… Münchener Kommentar BGB, … Münder/Meysen/Trenczek, F… PdK - Schleswig-Holstein,… Eine Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII in Verbindung mit § 48a SGB VIII ist erfor-derlich, wenn ein leistungserbringender Träger ein Angebot, dessen Bestand un-abhängig von bestimmten Kindern und Jugendlichen ist, schafft und hierfür ge-eignete Räume (Eigentum oder Miete) zur Verfügung stellt, diese ausstattet und Per- sonal zur Erbringung der Hilfe vorhält. § 48a SGB 8 - Sonstige betreute Wohnform. § 79a SGB VIII ist eine Regelung im 4. (2) Ist die sonstige Wohnform organisatorisch mit einer Einrichtung verbunden, so … 1 SGB VIII gilt die Regelung für den Betrieb einer sonstigen Wohnform, in der Kinder oder Jugendliche betreut werden oder Unterkunft erhalten, beispielsweise Jugend-wohngemeinschaften oder im betreuten Einzelwohnen,2 entsprechend. (4)-B (W&M)/2020 dated October 9, 2020 has announced the Sovereign Gold Bond Scheme 2020-21, Series VII, VIII, IX, X. XI and XII. Juni 1990, BGBl. 3 Abs. 2… Münchener Kommentar BGB, … Münder/Meysen/Trenczek, F… PdK - Schleswig-Holstein,… Hingegen sollten Einrichtungen der Jugendarbeit wie bisher nicht von der Heimaufsicht erfasst werden. (2) Ist die sonstige Wohnform organisatorisch mit einer Einrichtung verbunden, so gilt sie als Teil der Einrichtung. D. Institutionelle Subsidiarität in der Jugendhilfe I. Leistungen der Jugendhilfe werden vorrangig von den Trägern der freien Jugendhilfe wahrgenommen Im Jugendhilferecht ist ein wesentlicher Teil der Leistungserbringung (zum Begriff „Leistungen“: § 2 Abs.2 SGB VIII) an die sog. -18, 22 -25un 13 SGB VIII -, wenn diese im konkreten Fall als mindestens „gleich geeignet“ vom Jugendamt eingeschätzt werden. 5 G v. 9.10.2020 I 2075, § 1 Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe, § 4 Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe, § 8 Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung, § 8b Fachliche Beratung und Begleitung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 9 Grundrichtung der Erziehung, Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen, § 10 Verhältnis zu anderen Leistungen und Verpflichtungen, Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 14 Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz, § 16 Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, § 17 Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung, § 18 Beratung und Unterstützung bei der Ausübung der Personensorge und des Umgangsrechts, § 19 Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 20 Betreuung und Versorgung des Kindes in Notsituationen, § 21 Unterstützung bei notwendiger Unterbringung zur Erfüllung der Schulpflicht, Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 24 Anspruch auf Förderung in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, § 25 Unterstützung selbst organisierter Förderung von Kindern, Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Hilfe für junge Volljährige, § 30 Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer, § 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform, § 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 35a Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Gemeinsame Vorschriften für die Hilfe zur Erziehung und die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, § 36a Steuerungsverantwortung, Selbstbeschaffung, § 37 Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie, § 38 Vermittlung bei der Ausübung der Personensorge, § 39 Leistungen zum Unterhalt des Kindes oder des Jugendlichen, § 41 Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung, Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 42 Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen, § 42a Vorläufige Inobhutnahme von ausländischen Kindern und Jugendlichen nach unbegleiteter Einreise, § 42b Verfahren zur Verteilung unbegleiteter ausländischer Kinder und Jugendlicher, § 42f Behördliches Verfahren zur Altersfeststellung, Schutz von Kindern und Jugendlichen in Familienpflege und in Einrichtungen, § 45 Erlaubnis für den Betrieb einer Einrichtung, § 50 Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten, § 51 Beratung und Belehrung in Verfahren zur Annahme als Kind, § 52 Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz, Beistandschaft, Pflegschaft und Vormundschaft für Kinder und Jugendliche, Auskunft über Nichtabgabe von Sorgeerklärungen, § 52a Beratung und Unterstützung bei Vaterschaftsfeststellung und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen, § 53 Beratung und Unterstützung von Pflegern und Vormündern, § 54 Erlaubnis zur Übernahme von Vereinsvormundschaften, § 55 Beistandschaft, Amtspflegschaft und Amtsvormundschaft, § 56 Führung der Beistandschaft, der Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, § 58a Sorgeregister; Bescheinigung über Nichtvorliegen von Eintragungen im Sorgeregister, § 65 Besonderer Vertrauensschutz in der persönlichen und erzieherischen Hilfe, § 68 Sozialdaten im Bereich der Beistandschaft, Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft, Träger der Jugendhilfe, Zusammenarbeit, Gesamtverantwortung, § 69 Träger der öffentlichen Jugendhilfe, Jugendämter, Landesjugendämter, § 70 Organisation des Jugendamts und des Landesjugendamts, § 71 Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss, § 72a Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen, Zusammenarbeit mit der freien Jugendhilfe, ehrenamtliche Tätigkeit, § 74a Finanzierung von Tageseinrichtungen für Kinder, § 75 Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe, § 76 Beteiligung anerkannter Träger der freien Jugendhilfe an der Wahrnehmung anderer Aufgaben, § 77 Vereinbarungen über die Höhe der Kosten, Vereinbarungen über Leistungsangebote, Entgelte und Qualitätsentwicklung, § 78b Voraussetzungen für die Übernahme des Leistungsentgelts, § 78c Inhalt der Leistungs- und Entgeltvereinbarungen, § 78e Örtliche Zuständigkeit für den Abschluss von Vereinbarungen, § 79 Gesamtverantwortung, Grundausstattung, § 79a Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe, § 81 Strukturelle Zusammenarbeit mit anderen Stellen und öffentlichen Einrichtungen, § 83 Aufgaben des Bundes, Bundesjugendkuratorium, § 86 Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an Kinder, Jugendliche und ihre Eltern, § 86a Örtliche Zuständigkeit für Leistungen an junge Volljährige, § 86b Örtliche Zuständigkeit für Leistungen in gemeinsamen Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder, § 86c Fortdauernde Leistungsverpflichtung und Fallübergabe bei Zuständigkeitswechsel, § 86d Verpflichtung zum vorläufigen Tätigwerden, Örtliche Zuständigkeit für andere Aufgaben, § 87 Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 87a Örtliche Zuständigkeit für Erlaubnis, Meldepflichten und Untersagung, § 87b Örtliche Zuständigkeit für die Mitwirkung in gerichtlichen Verfahren, § 87c Örtliche Zuständigkeit für die Beistandschaft, die Amtspflegschaft, die Amtsvormundschaft und die Bescheinigung nach § 58a, § 87d Örtliche Zuständigkeit für weitere Aufgaben im Vormundschaftswesen, § 87e Örtliche Zuständigkeit für Beurkundung und Beglaubigung, Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, § 88 Örtliche Zuständigkeit bei Aufenthalt im Ausland, Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 88a Örtliche Zuständigkeit für vorläufige Maßnahmen, Leistungen und die Amtsvormundschaft für unbegleitete ausländische Kinder und Jugendliche, § 89 Kostenerstattung bei fehlendem gewöhnlichen Aufenthalt, § 89a Kostenerstattung bei fortdauernder Vollzeitpflege, § 89b Kostenerstattung bei vorläufigen Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, § 89c Kostenerstattung bei fortdauernder oder vorläufiger Leistungsverpflichtung, § 89d Kostenerstattung bei Gewährung von Jugendhilfe nach der Einreise, Kostenbeiträge für stationäre und teilstationäre Leistungen sowie vorläufige Maßnahmen. und § 48a Abs. (3) Für die Mitwirkung an der örtlichen Prüfung (§§ 46, 48a) ist der örtliche Träger zuständig, in dessen Bereich die Einrichtung oder die selbständige sonstige Wohnform gelegen ist. 29 Mund-Nasen-Bedeckung § 30 Grundlegende Schutzmaßnahmen für Personal würde den Charakter des § 48a SGB VIII als Auffangnorm, insbesondere aber auch das angestrebte Ziel der Gesamtzuständigkeit unter dem Dach des SGB VIII konterkarieren. Juni 1990, BGBl. dejure.org Übersicht SGB VIII Rechtsprechung zu § 87a SGB VIII E… Erbs/Kohlhaas, Strafrecht… Kommentar zum Sozialrecht… Kunkel, SGB VIII, 7. Eine Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VIII in Verbindung mit § 48a SGB VIII ist erfor-derlich, wenn ein leistungserbringender Träger ein Angebot, dessen Bestand un-abhängig von bestimmten Kindern und Jugendlichen ist, schafft und hierfür ge-eignete Räume (Eigentum oder Miete) zur Verfügung stellt, diese ausstattet und Per-